Triathlon DTU :: Tri2b :: Marathon.de :: Lauftreff.de :: running-pur :: Laufreport :: Laufkalender  

Hauptmenü

Denkmal!

Das Heiße ist vergessen, hat es erst mal die Kehle passiert.

-- japanisches Sprichwort

Anmeldung







Suchen

Fila FGT 300

Leichter Trainings- und Wettkampfschuh von Fila für harte und ebene Böden. Spitzenoptik, angenehm am Fuß. Leider ist die Schnürung zu unflexibel und der Schuh etwas zu eng geschnitten.


Abschlußbericht (26. 7. 2002)

So, jetzt kann ich mal wieder was zum Fila FGT 300 erzählen.
Ich bin in den zurückliegenden Wochen ca. 220 km mit diesen Paar Schuhen gelaufen. Dabei ist er einige Male so richtig dreckig geworden. Nach einer Wäsche im Eimer sehen sie jetzt wieder ganz ansehnlich aus. Abnutzungserscheinungen kann ich nur ganz leicht an der Sohle feststellen. Keine schlampige Verarbeitung. Und im Vergleich zu anderen Herstellern sieht die Sohle noch super erhalten aus. Auf die "Evergrind"-Mischung kann ich mein Vertrauen setzen, der Verschleiß ist wirklich minimal.
Der Fila ist mir als schneller Schuh ans Herz gewachsen. Er fühlt sich locker und leicht an. Und man kann genauso damit laufen, wenn die Oberfläche entsprechend flach und eben ist. Am Wochenende im Schwarzwald auf Single-Trails und Geröllpassagen habe ich einfach nur still vor mich hingeflucht (oder besser gesagt mich selbst für die Auswahl des Schuhs verflucht). Dabei habe ich das doch längst festgestellt. Nur ebene Wege mit diesen Laufschuhen!!! So freue ich mich jetzt wieder auf 10km- oder HM-Straßenrennen. Da ist der Fila meine erste Wahl. Meine Füsse sind immer in einem tadellosen Zustand gewesen, wenn ich mit dem FGT 300 unterwegs war. Keine Druckstellen, keine Blasen, nichts. Einen Mangel empfinde ich nur im Schürsystem (s.u.). Den Schuh kann ich nur bestens empfehlen. Ich bedanke mich sehr herzlich, dass ich Tester für dieses Fila-Modell sein durfte.
Für Fragen und Ergänzungen stehe ich via eMail zur Verfügung.


3. Bericht (13. 6. 2002)

Bei den zurückliegenden Laufveranstaltungen habe ich jetzt bereits zweimal mit Lauffreund und -in gesprochen, die auch den Fila FGT 300 im Einsatz haben. Beide versicherten mir, dass sie mit diesem Schuh ganz zufrieden seien.
Aber: warum der Damenschuh so unauffällig in blau-weiß gestaltet wurde, erschließt sich mir - als Mann - nicht. Ein bißchen peppiger hätte er - der Schuh - schon sein können. Beim Brüder-Grimm-Lauf habe ich den Fila gleich zweimal im Einsatz gehabt. Gleich auf der ersten flachen Etappe konnte ich nur zufrieden sein mit Tragegefühl und Laufverhalten (sowie mit meiner Zeit). Einziges Manko: auf nassen Abschnitten rutscht man leicht weg. Das 3action-System verrichtet ausgezeichnet seinen Dienst. Hart, fest und stabil. Der Start der dritten Passage erfolgte dann auf losem Schotter. Da hätte ich den Schuh am liebsten wieder gewechselt. Das war überhaupt nichts. Wie vorher schon festgestellt, steckt die harte Sohle diese Art von Belag nicht weg. Leicht kippelnd suche ich nach Halt. Auch als es dann in den Wald ging, beschlich mich beim Schild "auf 200m Länge herausstehende Wurzeln" (oder so ähnlich) der Verdacht, mit dem FGT falsch gekleidet zu sein. So war es auch.
Wäre es komplett trocken im Wald gewesen, wäre es viel einfacher dort geschwind durchzulaufen. Es ging zwar nur 136 hoch, aber es ist schön, einen leichten Begleiter am Fuß zu tragen. Bergab kann man dann auf ebenen Weg so richtig Gas geben. Die Gummimischung der Sohle bietet große Flexibilität und führt den Fuß sicher auf der Straße.
Inzwischen ist der Schuh nicht mehr ganz sauber. Staub hat ihn leicht okkerfarben gefärbt. Werde ihn gleich mal in Wasser tauchen und einer Inspektion unterziehen. Davon mehr beim nächsten Mal.


2. Bericht (4. 6. 2002)

Nach meinem Einführungslauf mit den schön anzusehenden Fila habe ich zwei weitere Läufe unternommen. Donnerstag gings mit dem FGT 300 zum 15km-Wettkampf nach Bonames und am Samstag dann in den Enkheimer Wald.
Zum Wettkampf: Ich ging ab wie Schmitz' Katze. Das lag natürlich an den enggeschnürten Runningshoes. Ich liebe die Leichtigkeit dieser Schuhe. Es ist wirklich angenehm damit einfach loszulaufen. Auch das anfänglich beobachtete Platschen höre ich schon bald kaum mehr. Das liegt daran, daß ich mich langsam an den Fila gewöhne. Mein Schlappschritt ist die falsche Gangart. Ein bißchen mehr Konzentration und das Abrollen über den ganzen Fuß funktioniert wie von selbst. Vor dem Zieleinlauf mußte eine Steigung bewältigt werden. Puhh. Nichtendendwollende Serpentinen auf losem Grund! Vier, fünf, sechs Mal ging es jeweils 15 Meter hin und her. Diese engen Kurven mag der Fila wirklich nicht. Sein Metier ist unbestritten der Geradeauslauf. Die Sohle vermittelt auf Asphalt einen guten und sicheren Tritt. Fast wie ein Radiergummi reiben die Italiener über den Boden. Anders ist das auf Wald- und Forstwegen. Am Samstag am Berger Hang spüre ich deutlich, wie Steinchen ihren Abdruck in der Sohle hinterlassen. Aua! Auch die Traktion läßt auf losem Untergrund zu wünschen übrig. Am Hang läßt es sich sehr schlecht mit dem FGT laufen. Die Seitenführung ist unnachgiebig. Man kippt fast um, weil der Schuh wie angenagelt am Fuß verharrt. Dazu drückt sich die Außenkante am Sprunggelenk hart und aufdringlich in das Fleisch hinein. Aber schließlich ist der FGT 300 auch kein Trailschuh. Meine Empfehlung: immer nur auf festem Untergrund laufen. Harte, feinsteinige Waldwege - kein Problem.


1. Bericht (29. 5. 2002)

Also los, das Paket von Fila Deutschland trifft mit DPD ein. Auf dem stabilen Karton steht Fila FGT 300. Von K1 ist nichts zu lesen. Die Schuhe sind grau-silber, verziert mit orange-blauen Fünfstreifen-Applikationen. Das gefällt mir auf Anhieb. Muss ich mir jetzt auch die passende Laufsportkleidung von Fila zulegen? Sofort zucke ich die Haushaltswaage und messe für den linken Schuh 336g und den rechten 334g. Der Schuh wirkt schmal und länger als meine anderen Treter. Deutlich sichtbar ist die kleine, graue und sehr harte Pronationsstütze. Die Sohle ziert das 3action-Element zur Hackendämpfung sowie ein Stabilitätssystem für den Mittelfuß. Vorne sowie hinten wurden abriebfeste Gummiflächen (Evergrind) verklebt.
Ein genauer Blick auf die Zunge verursacht etwas Kopfschütteln. Die leichte Polsterung ist unsauber vernäht und faltet leicht an den Nahtstellen. Ich werde beobachten, ob es da zu Reibungen am Fuß kommt. Das Innenetikett an der Zunge ist laminiert. So bleibt es auch gut lesbar nach vielen Läufen. Die dunkelblaue Einlegesohle nehme ich heraus und entdecke einen komplett in Mesh gekleideten, gut vernähten Innenschuh. Hoffentlich sammelt sich da kein Dreck an.
Außen entdecke ich keine reflektierenden Flächen. Nicht gut für die Dunkelheit oder neblige Tage. Die Zehenbox bietet augenscheinlich wenig halt. Das Material ist sehr weich und hat nur eine dünne Verstärkung. Das Obermaterialtextil wurde an dieser Stelle etwas gummiert. Spritzwasser kann so weniger schnell den Fuß erreichen. Gleichsam wurde die Ferse gummiert. Die Schnürung ist nicht ideal gelöst. Es fehlen Ã?sen, die die Spannhöhe anpassen können. Die Schnürsenkel (120cm) sind mir einen Tick zu kurz. Mit meiner ersten Schnürung ist ein Doppelknoten nicht drin. Beim ersten Trageversuch rutsche ich gleich hinten mit der Ferse aus dem Schuh. Außerdem bieten die Fila meinen breiten Vorderfüssen wenig Platz. Ein sehr beklemmendes Gefühl. Deswegen ändere ich die Schnürung und ziehe die Senkel erst im zweiten Loch durch die filigranen Textilösen. Voila. Viel mehr Platz und ein Hauch Bequemlichkeit. Ich hoffe beim Laufen bleibt das so.
Gleich darauf gehe ich mal auf die Asphaltpiste. Die hügelige 12.5km-Strecke lege ich in 59 Minuten zurück. Wuah! Das ist für mich ziemlich schnell. Die Schuhe laufen sich wirklich prima. Sie kleben leicht - ja leicht - am Fuß. Die Schnürung war die absolut richtige Wahl. Kein Drücken, Reiben, Kratzen! Keine Verkrampfung. Nur fällt mir das Aufplatschen der Sohle unangenehm auf.
Das soll es zunächst gewesen sein.


Bewerbungsschreiben an running-pur (23. 5. 2002)

Hallo running-pur Leser und Macher,

würde den Fila FGT 300 K1 liebend gerne testen und Euch und der Leserschaft ausführlich Bericht erstatten.

Mit 37 Jahren vom Marathon-Virus infiziert, bereite ich mich auf die nächsten Läufe in Mainz, Münster und Frankfurt vor. Hochmotiviert folge ich meinem Trainingsplänen und laufe 3-6x-wöchentlich Einzelstrecken von 6 bis 33 Kilometer und komme dabei auf Umfänge von 42 - 105 km. Meine Läufe sind meistens auf Asphalt mit leichten Steigungen und Gefällen (eben typisch Vortaunus), außer es geht zum Berglauf in den Taunus rein, dann meistens Schotter- und Waldwege. Wetterbedingungen
beeinflussen mich nicht. Das Tempo liegt meist bei moderaten 4:45 bis 6:00 min/km.

Mein linker Fuß (275 mm) ist normal, setze damit gerade auf. Rechts (270 mm) überproniere ich. Beide Füße sind recht breit, so daß mir die Schuhauswahl nicht immer leicht fällt. Von Kniebeschwerden bin ich verschont worden, habe
nur nach schnellen Läufen Probleme mit der linken Achillessehne. Bin recht athletisch gebaut und bringe bei 172 cm Höhe 70 kg auf die Waage.

Laufe zurzeit den Asics Kayano (Größe 10,5), den Brooks Addiction IV für kurze, langsame Strecken (Größe 10, etwas zu klein und muß bald ausgesondert werden) und den Brooks Hyperion (Größe 10,5) für schnelle Einheiten. Komme mit allen Schuhen auch gut zurecht.

Mit Fila-Schuhen habe ich keinerlei Erfahrungen außer, daß ich den Fila FGT 340 K1 mal anprobiert habe (toller Sitz). Der FGT 300 K1 scheint für mich als leichten Läufer mit Ã?berpronation gut geeignet. Daher würde ich ihn gerne auf Herz und Nieren testen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mich zum Testen auswählen würden.

Mit lauffreudigem Gruß
Stefan Noack


Hinzugefügt:  Freitag, 26. Juli 2002
Von:  StNo
Bewertung:
Zugehöriger Link:  Fila FGT 300
Hits: 2127



Impressum | Credits

RSS-News-Syndikation über backend.php

www.blume2000.de ReifenDirekt.de Buch24.de - Bücher versandkostenfrei fotokasten - the pixel evolution Sportschuhe.com und Laufschuhe.com Bike24 - Online-Shop für Rennrad und Mountainbike bobshop.de - Fachversand für Radsportbekleidung Sport-Thieme.de www.doggytag.de Dogtags mit Ihrem Namen Lenscare - Europas größter Kontaktlinsen-Versand GRATIS Mega-Poster!