Triathlon DTU :: Tri2b :: Marathon.de :: Lauftreff.de :: running-pur :: Laufreport :: Laufkalender  

Hauptmenü

Denkmal!

Verzeihe selbst, wenn du Verzeihung brauchst.

-- Horaz

Anmeldung







Suchen

Thema: Laufen

In diesem Thema sind folgende Beiträge:

<   12345678   >

LaufenMarathon: #16: 20. Rhein-Ruhr Marathon
01.06.2003: Duisburg

20. Rhein-Ruhr Marathon
Ich wollte einmal an einer Deutschen Meisterschaft teilnehmen. So stehe ich dann um 08:45 h am Start und harre der Dinge, die da kommen. Aus Flachs hat Lisa mich fotografiert, wo die Zug- und Bremsl?ufer 4:30 bzw. 4:45 im Hintergrund zu sehen sind. Ich h?tte nicht gedacht, da? das ein Zeichen sein sollte.

Als fast Letzter bin ich ?ber die Startlinie und bin 23 Kilometer im 5:40er Tempo gelaufen, bis es ?ber den Rhein ging und damit in die Hitze. Inzwischen zeigte das Thermometer ?ber 30?C im Schatten an. Sch... dachte ich mir, das ist nicht meine St?rke. Schon letztes Jahr in Mainz bin ich bei geringeren Temperaturen j?mmerlich eingegangen. Das sollte sich nicht wiederholen. Aber, ja aber, irgendwer hat mir ins Knie, in die Oberschenkel, in den Kopf oder wer wei? wohin geschossen. Es ging nichts mehr, eigentlich ging ich nur noch. Jaja! So k?mpfte ich mich m?hsam vorw?rts und habe die Gl?cklichen auf dem Waldfriedhof beneidet. Die haben es schon geschafft. Ich mu?te noch 10 Kilometer hinter mich bringen. Gott-sei-Dank war ich nicht allein. Vielen ging es ?hnlich und begleiteten mich auf dem Kreuzgang zum Wedau-Stadion.

Lisa hat schon lauthals die Orga beschimpft und die Notaufnahmestationen in Duisburg abtelefoniert, um etwas ?ber mein Schicksal in Erfahrung zu bringen *g*. Nach 4:36 habe ich mich krampfgeplagt ins Ziel geschleppt. Ich werde mir jetzt auf Elba ein neues Zuhause suchen und f?r ein Comeback trainieren.

Ach ja, Lisa ist locker und souver?n durch den Halbmarathon geeilt und hat das Ziel als 13. von 54 ihrer Altersklasse in 2:02 gesehen. Erfahrung zahlt sich eben aus.

?brigens waren die Zeiten der Deutschen Marathonelite *g* mehr als schlecht. Siehe Ergebnisliste.

Fazit: Der Duisburg-Marathon war wirklich sehr gut organisiert. Tolle Siegermedaillen und ein hochwertiges Odlo-Finisher(funktions)shirt."


Stefan N. Marathon, 297. M35 in 4:36:07, Platz 1503 M?nner
Lisa Halbmarathon, 13. W45 in 2:02:12, Platz 124 Frauen

Anmerkung: Bilder bei der NRZ und Ergebnisse
weiterlesen... '#16: 20. Rhein-Ruhr Marathon' (554 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

LaufenWettkämpfe: 5. HK Kreisstadtlauf
29.05.2003: Hofheim - H?chst, 10 km in 49:24 min.


Neue Startzeit, eine Stunde fr?her, sonst blieb alles beim Alten. Und das hei?t, es war wieder schweinehei?, so 26?C im Schnitt. Start in Hofheim - Ziel in Frankfurt-H?chst. Startaufstellungsprobleme wie immer bei einem Volkslauf dieser Gr??e, d.h. Lahme und Walker in den ersten Reihen. Kleidertransport und R?cktransfer waren inklusive, das ist gut so. Und bis auf die Kleiderbeutelr?ckgabe lief auch alles bestens.

Na ja, nicht alles. Nach zwei ziemlich lauffaulen Wochen und verdammt wenig Schlaf wollte ich es mit der Brechstange versuchen. Auf den ersten beiden Kilometern waren meine Pulswerte dann so hoch, da? ich mich entschlo?, das Ganze mal langsam weiterlaufen zu lassen und gem?chlich ins Ziel einzutrudeln. Und wenn man will, findet man noch mehr Ausreden, z.B. Sodbrennen.

So bin ich dann ab Zeilsheim mit Sabine, Melanie und Dietmar gelaufen, die sich in einem 5er Schnitt befanden. Den kann ich gut halten und Sabine hat sich rangeklemmt. Also habe ich den Hasen gespielt und sch?n die Kilometer abgedr?ckt. Es lief ganz easy: 4:55, 4:56, 5:01, 4:54, 4:52.

Anmerkung: Website: http://www.hoechster-kreisblatt.de, Ergebnisse

weiterlesen... '5. HK Kreisstadtlauf' (1282 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

LaufenMarathon: #15: 3. Sportarena-Marathon W?rzburg
18.05.2003: W?rzburg in 3:49:53, Startnummer 4219

18. Hamburg Marathon
Wieder mal durfte ich f?r running-pur einen Marathon testen. Das habe ich nat?rlich sehr gern getan. Danke daf?r!

Nachdem ich den Zuschlag bekommen hatte, habe ich gleich mal eine eMail an die Orga des Stadtmarathon W?rzburg geschickt. Denn die offizielle Voranmeldungsfrist war bereits verstrichen und die, die sich bis dahin angemeldet haben, hatten Anspruch auf ein kostenloses Veranstaltungs-T-Shirt. Und das wollte ich nat?rlich auch haben und habe nachgefragt, ob es denn noch eins f?r mich geben w?rde. Die Antwort kam postwendend, sehr freundlich und mit einem klaren JA. Gut soweit. Einige Tage sp?ter habe ich mich auch in der Starterliste entdeckt und bin mit der Marathonnummer 4219 bedacht worden. Die Teilnahmebest?tigung flattert einige Tage sp?ter ein.

Jetzt fehlt nur noch eine Unterkunft. Das Touristikb?ro in W?rzburg ist richtig auf zack und bucht gleich mal fest ein Hotel. Leider etwas zu teuer. Also wieder storno. In der n?heren Umgebung kann man auch f?ndig werden. W?rzburg ist keine Gro?stadt, so da? die Anreise aus dem Umland nur wenige Minuten dauert, bis man am Marathonzentrum angelangt ist.

Der erste Gang war dann am Samstag zum Hotel und dann zur Marathonmesse auf dem Parkplatz Talavera. Als Nichtortskundiger konnte man mit einigem Gl?ck diesen Ort auch finden. Parkpl?tze waren schon ziemlich knapp, denn viele haben sich schon mal in Ruhe auf der gutbesuchten und -sortierten Marathonmesse rumgetrieben und an der Pastaparty teilgenommen. Das Ganze fand statt in einem original bayrischen Bierzelt. Klasse! Richtig viel Platz stand auch zur Verf?gung.

Anmerkung: Resultate, Veranstalter und Bildergalerie
weiterlesen... '#15: 3. Sportarena-Marathon W?rzburg' (10882 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

LaufenMarathon: #14: 4. Gutenbergmarathon Mainz
11.05.2003: Mainz-Marathon in 3:41:54

Ich traute meinen Augen nicht, als ich morgens aufwache. Strahlend blauer Himmel und angenehm warm. Das sollte auch im Laufe des Vormittags, Nachmittags und Abend so bleiben. Nichts vom bedeckten Himmel und Temperaturen von maximal 20?C, wie es uns die Wetterfr?sche vorhergesagt haben. Nein, Spitze waren knapp 27?C und durchschnittlich lief die Meute bei kuscheligen 23?C. Nun gut, also "same procedure as last year".

Bei Hitze laufen ist nicht so mein Ding, trotzdem konnte ich die Schmach vom letzten Jahr ausb?geln. Meine Mainz-Marathonzeit konnte ich um ?ber 1 Stunde verbessern. Nichts vom Wandertag, nein! Trotzdem habe ich auf meiner Uhr noch eine Kilometerdurchgangszeit von 5:55 min entdeckt. Na ja, es war zum Schlu? ganz sch?n hei?.

Anmerkung: Bildergalerie
Ergebnislisten
Veranstalterwebseite

weiterlesen... '#14: 4. Gutenbergmarathon Mainz' (6932 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

LaufenWettkämpfe: 1. Hohner Doppelpack
03./04.05.2003: Hohne, 50 km in 4:38:25, Startnummer 90.

Hohner Doppelpack
Schade, da? war es auch schon wieder. Und jetzt mu? ich zwei Jahre auf den n?chsten Doppelpack warten. Wirklich schade. Vertr?sten kann ich mich mit dem Teutolauf im Oktober. Und auf den freue ich mich wieder ungemein.

Der Doppelpack erinnert mich fast an den Br?der-Grimm-Lauf von Hanau nach Steinau. Letztes Jahr habe ich dort zuf?llig Susanne und Uwe Laig kennengelernt, weil sie mir mit ihrem Steinfurter Autokennzeichen aufgefallen waren; also an meine Heimat erinnert haben. In Neuenkirchen hat mich Susanne vom Teutolauf ?berzeugt und dann ist mir beim M?nster-Marathon die Ausschreibung vom Doppelpack in die H?nde gefallen. Nat?rlich geh?rte ich zu den schnellsten Meldern in der Liste. Und wer beim Teutolauf dabei war, kann sich denken, da? der Doppelpack ?hnlich gut organisiert sein sollte. Und ohne Abstriche, so wars.

Die Strecken sind wundersch?n. Zun?chst gehts am Samstag nach dem Bambini- und Sch?lerlauf flach und schnell 26 Kilometer durch das Tecklenburger Land. Dann kommt am Sonntagmorgen der Hammer. Es geht hoch und runter im Teutoburger Wald. Meine Uhr zeigt 485 H?henmeter auf der 24 Kilometer-Etappe an.

Anmerkung: VeranstaltungswebseiteBildergalerie
weiterlesen... '1. Hohner Doppelpack' (12513 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

LaufenMarathon: #13: 18. Olympus Marathon Hamburg
27.04.2003: Hamburg in 3:39:41

18. Hamburg Marathon
Bei meinem 13. Start ?ber mindestens die Marathondistanz (50er in Rodgau) w?re es auch fast schiefgegangen, mit dem Wetter. Doch es ist alles gut gegangen und ich konnte mein zweites Marathonjahr mit einer Zeit im Ziel von 3:39:41 einl?uten. Vor einem Jahr in Hamburg gings zum ersten Mal an den Start. Seitdem bin ich irgendwie fasziniert von der Herausforderung, die Distanz zu bew?ltigen und den Schweinehund zu ?berwinden. In der Nacht gab es st?rmische B?en und peitschenden Regen, der am Samstag um 17:15 h - p?nktlich mit dem Abpfiff der Fu?ballbundesliga-Partie zwischen dem HSV und N?rnberg - einsetzte. So wurde ich Gott-sei-Dank nur auf dem Weg vom Stadion nach Stellingen na? und fror auf dem Weg zu meiner Schwester Kerstin nach Buxtehude.

Am fr?hen Morgen sieht alles anders aus. Die Wolken sind zwar immer noch da, aber von Regen keine Spur. So fahre ich dann nach Harburg, um mich mit den kostenlosen ?ffentlichen Verkehrsmitteln zum Start zu fahren zu lassen. Dort angekommen herrscht ein reges Treiben. Die Spitzenl?ufer werden vom Streckensprecher vorgestellt, ohne da? es zu wahnsinnigen Jubelausbr?chen kommt. Jeder ist mit sich selbst besch?ftigt. Die Rollis und Skater stehen schon fast in den Startl?chern; f?r mich ist aber noch reichlich Gelegenheit, die richtige Kleidung zu w?hlen. Ich vertraue auf Hamburg; traditionell ist am Tag de Marathon gutes Wetter. Ich ziehe selbstverst?ndlich kurz an; allerdings mit Halbarm, das hat sich bisher immer bew?hrt.

Anmerkung: Ergebnisse
weiterlesen... '#13: 18. Olympus Marathon Hamburg' (10852 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Laufen26. Rodgauer Osterlauf
Rodgau-J?gesheim, 21.04.2003: 25 km in 2:08:52

TGM
Nach einer ziemlich lauffaulen Woche bin ich nicht ganz ins Motivationsloch gefallen und konnte mich aufraffen, in J?gesheim zu starten. W?re schade gewesen, dort nicht zu laufen.

Wir hatten herrliches Wetter. Schon der erste Blick nach dem Aufstehen aus dem Fenster versprach einen sch?nen Tag. Sonne pur und steigende Temperaturen. Am Start waren es so um 15?C, teilweise war es recht k?hl, im Verlauf des Wettkampfes stieg das Quecksilber bis zu 25?C im Schatten hoch. Na gut, nicht gerade einfach. Doch die Strecke verlief die meiste Zeit im Schatten, genauer im Wald, und da war es nicht so unertr?glich. ?berhaupt war die Strecke doch sehr abwechslungsreich. Erst ein wenig durch die Ortschaft, unter der Bahn hindurch, was gleich mal die meisten der 30 H?henmeter ausgemacht hat. Dann an Feldern entlang zum Wald. Nach einigen Knicks kommt auch die 10KM-Wendeschleife nach exakt 5 km. Leider war die Verpflegungsstelle zu diesem Zeitpunkt nicht bereit. Gerne h?tte ich mir etwas Wasser geg?nnt. Das kann ich erst bei knapp 10 km tun. Wenig sp?ter rauschen auch schon die Schnellsten ?ber die 25 km an mir vorbei; eigentlich kommen sie mir ja entgegen.


Anmerkung: Veranstalter und Ergebnisse
weiterlesen... '26. Rodgauer Osterlauf' (2492 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Laufen57. Paderborner Osterlauf
19.04.2003: Paderborn gibt an Ostern alles.

Es sind im Angebot:
2x Bambinil?ufe f?r unterschiedlich Altersgruppen
1x 5 km laufen
1x Inlineskaten (10 km)
1x 10 km laufen
1x Halbmarathon + 1x Handbiker

Diese werden alle zeitlich versetzt gestartet. Die Ausschreibung ist ?bersichtlich, umfassend und vollst?ndig. Die Homepageadresse genial einfach:www.paderborner-osterlauf.de. Ergebnisse und Fotos gibt es am Abend in der Lokalzeitung, die "Neue Westf?lische".

Perfekt ist die zeitliche Platzierung der Veranstaltung am Ostersamstag. Rechtzeitig vor den "fetten" Ostertagen kann man sich noch sportlich bet?tigen, damit das schlechte Gewissen an den ?ppigen Fleischt?pfen nicht zu gro? wird. Ausw?rtige k?nnen, wenn sie Lust haben, vorher noch einen Stadtbummel machen, denn Paderborn bietet da so einiges; da lohnt sich eine evtl. l?ngere Anreise schon.


Anmerkung: Veranstalter-Webseite und Bildergalerie
weiterlesen... '57. Paderborner Osterlauf' (10074 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

Laufen7. Kurparklauf der TSG 1863 Bad K?nig
Bad K?nig am 12.04.2003

Auf diesen Lauf bin ich von meiner langj?hrigen Kollegin Ullrike aufmerksam gemacht worden. Schon damals erz?hlte sie nur Gutes von diesem "Event". Also machten ich mich mit meiner Familie (Andrea und Julja) auf, um im sch?nen Bad K?nig (Odenwald) Ulrikes Anpreisungen auf Echtheit zu ?berpr?fen.

Die Anfahrt - kein Problem, da man nur den Schildern zum Sportzentrum oder Kurpark folgen mu?te. An der Halle waren, wie in der Ausschreibung angek?ndigt, Parkpl?tze in "H?lle und F?lle" vorhanden. In der Halle des Sportzentrums fand dann auch die Ausgabe der Startnummern statt. Auch hier gab es keinerlei Probleme; bei der Startnummernausgabe traf ich dann gleich Ulrike, die den Verein traditionell hierbei unterst?tzt.

Mit f?nf Euro (vormals 10 DM) war ich dabei und bei Abgabe der Startnummer gab es ein T-Shirt. Die Startnummern werden im n?chsten Jahr wieder ausgegeben; so spart man Geld. Was will das L?uferherz noch mehr? Nat?rlich einen Lauf. Angeboten wurden neben der klassischen 10.000 m Strecke, auch noch ein Lauf ?ber 4.600 m und 1.650 m, die f?r alle Altersklassen offen waren.


Anmerkung: Ergebnisliste und weitere Info beim Veranstalter
weiterlesen... '7. Kurparklauf der TSG 1863 Bad K?nig' (3327 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

LaufenMarathon: #12: 20. Steinfurt Marathon
23.03.2003: Steinfurt in 3:55:38

20. Steinfurt Marathon
Nach dem Marathon in Kandel vor zwei Wochen m??te ich mich eigentlich ganz sch?n motivieren, wieder einen Lauf ?ber die Distanz von 42,195 km zu bestreiten. Doch hatte ich wenig Probleme damit. Meine Ambitionen bei diesem Start schraubte ich einfach weit zur?ck. So wollte ich nur unter 4 Stunden finishen, langsam und gem?tlich 32 Kilometer laufen, um die letzten 10 im 5er-Schnitt zu bew?ltigen. Nun gut, aus letzterem wurde nichts, denn es lief anfangs zu gut und deswegen zu schnell. Am Ende erreichte ich aber mein Minimalziel unter 4 Stunden die Ziellinie zu ?berqueren.

Den Steinfurter Marathon habe ich mir nach meinem ersten Marathon in Hamburg in den Terminkalender geschrieben. Im Kreis Steinfurt, in Rheine genau, bin ich gro? geworden und da liegt es nahe, einen weiteren Heimatmarathon (nach Frankfurt und Essen) zu laufen.

?berhaupt ist die Gegend ganz gut mit Marathonl?ufen und herausragenden Laufevents best?ckt. Im M?rz Steinfurt, im Mai Enschede in den Niederlanden, im Juni in L?ningen (Hasetal-Marathon) und im September in M?nster. Dazu noch die "Null" in Georgsmarienh?tte im Juli sowie im Dezember. Und nicht zu vergessen der Hohner Doppelpack im Mai und der Teutolauf im Oktober. Beides Veranstaltungen die das L?uferherz nur so erfreuen k?nnen.

Anmerkung: Webseite und Ergebnisliste
weiterlesen... '#12: 20. Steinfurt Marathon' (6266 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

<   12345678   >




Impressum | Credits

RSS-News-Syndikation über backend.php

www.blume2000.de ReifenDirekt.de Buch24.de - Bücher versandkostenfrei fotokasten - the pixel evolution Sportschuhe.com und Laufschuhe.com Bike24 - Online-Shop für Rennrad und Mountainbike bobshop.de - Fachversand für Radsportbekleidung Sport-Thieme.de www.doggytag.de Dogtags mit Ihrem Namen Lenscare - Europas größter Kontaktlinsen-Versand GRATIS Mega-Poster!